Mittwoch , 24 August 2016

dotnet Cologne 2012 – RavenDB auf Windows Azure

dotnet Cologne 2012Am vergangen Freitag war es wieder soweit:
Die dotnet Cologne öffnete zum vierten mal seine Pforten.

Aydin Mir Mohammadi, Alexander Zeitler und ich sind hierbei kurzfristig für Thorsten Hans eingesprungen und haben einen Vortrag zum Thema "RavenDB, schnell und skalierbar" gehalten…

Hintergründe zur Themenwahl

Vor einigen Wochen kam Alexander Zeitler auf mich zu und frage, ob man RavenDB nicht auch in der Windows Azure Plattform betreiben könnte.

Spontan hatte ich leider keine Antwort, und ein Blick ins Internet war auch sehr ernüchternd.
Es gab zwar einige Lösungsansätze, aber die meisten davon waren entweder nicht skalierbar, veraltet oder unvollständig.

Aber prinzipiell sollte das doch funktionieren, oder!?

Also begannen wir unsere eigene Windows Azure Worker Role zu bauen, die die aktuelle RavenDB Version (Build 1.0.888) in die Microsoft Cloud bringen sollte.

Als dann Thorsten Hans kurzfristig bei der dotnet Cologne 2012 ausgefallen ist, war der Plan geboren, dieses Projekt der .NET Entwickler Community vorab zu präsentieren.

PowerPoint Slides

Source Code

Den aktuelle Source Code, haben wir auf github zur Verfügung gestellt:
http://github.com/SaschaDittmann/RavenDbOnAzure

Leider ist dieser noch ein wenig fehlerbehaftet.
Sobald aber eine gewisse Produktionsreife erreicht ist, geben wird dies in einem weiterem Blog Post bekannt.

Ein Kommentar

  1. Hi Sascha!
    Okay. Wenn man nach RavenDB und Azure sucht, dann liefert Google nach wie vor diesen Artikel als erstes Ergebnis. Von daher ging ich davon aus es gäbe keine anderen Alternativen. 😉

    Meinst du mit einer Persisten VM eine ganz normale virtuelle Rechnerinstanz bei Azure? Die besitze ich bereits. Dort würdest du also einfach einen RavenDB Server laufen lassen oder wie ist das zu verstehen?

    Viele Grüße
    Felix

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*